Schlagwort-Archiv: Amygdala

(1) Weg vom Stress – mit Hirn zur Balance…

Ab heute gebe ich Ihnen alle zwei Wochen eine Möglichkeit anhand, wie Sie Ihren Stress-Regler herunter fahren können.

Probieren Sie es einfach aus… hier kommt der erste Tipp:

Sensibilisieren Sie Ihre Amygdala

Die Amygdala ist im Gehirn das Analyse-Zentrum für mögliche Gefahren – und dabei orientiert sie sich an der dominantesten Erfahrung.

Sie haben also wie immer die Wahl: entweder Sie nehmen ein Ereignis als negativ und störend an oder, nach Neuropsychologe Rick Hanson, als „etwas Gutes“.

Die Fokussierung auf „etwas Gutes“ hilft Ihnen jedoch, das Positive zur dominantesten Erfahrung zu machen und somit eine positive und entspannte Grundeinstellung zu fördern. Sie können so trainieren, dass neuronalen Bahnen gebildet werden, auf denen ein positives Ergebnis regelrecht gesucht wird.

Basierend auf Hanson’s Ideen, probieren Sie doch mal die folgenden Schritte:

Schritt 1: Schaffen Sie sich eine Situation oder erinnern sich an einen Moment, indem Sie sich gut fühlen oder gefühlt haben.

Schritt 2: Fokussieren Sie sich langsam auf die Erfahrung aller sensorischen Details dieser Situation und was sich daran gut anfühlt.

Schritt 3: Halten Sie das gute Gefühl für 10-20 Sekunden (der Zeitaufwand ist für Ihr Gehirn notwendig, eine neue neuronale Bahn zu schaffen) und stellen Sie sich vor, wie es sich in Ihrem Inneren ausbreitet.

Wiederholen Sie dies mit beliebigen positiven Situationen.

Und freuen Sie sich auf den nächsten Tipp…